Die folgenden Seiten enthalten Informationen zu alkoholischen Getränken.

Als große deutsche Premium-Biermarke tragen wir Verantwortung und setzen uns im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen für den verantwortungsbewußten Umgang mit alkoholischen Getränken ein.

Wir bitten Sie daher zu bestätigen, dass Sie über 16 Jahre alt sind.

Don't speak German? Then choose your language: » English «» Chinese «

Bierorden 2020 für Sven Tietzer

Philipp Jörns, Markus Henze und Henry Peter von der Gesellschaft der Karnevalsfreunde Einbeck mit Ingo Schrader und Ulrich Meiser vom Einbecker Brauhaus (v.l.). Foto: GdKE/Einbecker Brauhaus AG

 

Der Einbecker Bierorden 2020 der Gesellschaft der Karnevalsfreunde Einbeck und der Einbecker Brauhaus AG wird an den NDR-Moderator Sven Tietzer verliehen. Der 44-Jährige folgt auf Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD), haben Brauhaus-Sprecher Ulrich Meiser und Karnevalspräsident Henry Peter heute bekannt gegeben. Mit dem Einbecker Bierorden werden seit 1994 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur ausgezeichnet, die Humor besitzen sowie Freude und Spaß am Leben ausstrahlen.

Der Bierorden 2020 wird am 24. Januar in der Rathaushalle verliehen. Er habe „eine große Affinität zu Bier im Allgemeinen und Einbecker im Speziellen“, lässt sich Sven Tietzer zitieren. „Ich würde ihn als sehr unterhaltsam und bodenständig beschreiben“, sagt Karnevalspräsident Henry Peter. Sven Tietzer, geboren in Uelzen, ist im Vorharz bei Goslar aufgewachsen, verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Der NDR-Moderator ist bekannt durch seine spontane, experimentierfreudige Art und gilt als erfahrener, unterhaltsamer Live-Reporter. Ein fahrbarer Untersatz in allen Variationen ist Sven Tietzers Leidenschaft. „Treckerfahrer dürfen das“ heißt eine Reihe im NDR-Fernsehen.

Brauhaus-Sprecher Ulrich Meiser hat Tietzer im März dieses Jahres in Einbeck begrüßen können. Damals wurde für eine Folge von „Tietzer reist“ im Einbecker Brauhaus und im Brodhaus gedreht. Reporter Sven Tietzer hat dabei kräftig angepackt, um die Frage zu klären, auf welchem Weg das Bier aus der Brauerei in den Gastronomie-Zapfhahn kommt.

 

 

Zurück